Wird auch als BS-Holz gebogen bezeichnet.

Ein Leimholzbogen besteht aus übereinander verleimte Brettholzschichten.

Beim Leimholzbogen werden diese Holzschichten ohne Wasserdampf über eine gebogene Matrize mittels Hydraulik in Form gepresst. Solange bis der Leim abgebunden ist. Da der Leim in die Holzfaser eindringt und aushärtet bleibt der Bogen in seiner gepressten gewünschten Form.

Das zerbrechen der einzelnen Bretter beim Biegen ohne Wasserdampf wird vermieden durch die Brettlamellenstärke. Umso dünner die Brettschichten sind desto größer ist die Biegefähigkeit.

Es gelten die gleichen Vorgaben wie für gerades BS-Holz

BS-Holz hat eine Qualitätsbeschreibung:

  • Holzart Fichte nach DIN 14080-2013
  • Festigkeitsklasse GL 24c
  • Wetterfeste Melaminharzverleimung / Polyurethan
  • Sichtqualität Längskanten gefast
  • vierseitig sauber gehobelt
  • ohne chemischen Holzschutz

Ein Bogenpfosten beschreibt seine Funktion oder auch Verwendung.

Der Bogenpfosten z.B. bei einem Carport, wird meistens als Ersatz Stützfunktion des ersten geraden Pfostens gebraucht, damit man in engen Grundstücken seitlich ohne störenden Pfosten besser ins Carport kommt.

Sieht aber auch generell am Carport schöner aus! Wird auch Leimholzbogen genannt.

Shopping cart

close
Scroll To Top